Gold käuflich erwerben

Gold käuflich erwerben mit dem Sparschwein beim PIM-Gold-Tag

Veröffentlicht von

Am 31. Oktober 2018 war es zum wiederholten Mal soweit. Am Reformationstag veranstaltete die PIM Gold- und Scheideanstalt ihren Welt-Gold-Tag. Von 10:00 bis 17:00 Uhr konnten unsere Kleinsten ihr energisch angespartes Geld gegen das wertvolle Metall eintauschen. Eltern und Großeltern unterstützen die jungen Sparer dabei tatkräftig und halfen ihren Lieblingen dabei, die Spardosen zu entleeren und das Geld in Gold umzutauschen.

Insgesamt waren über 10 Büros daran beteiligt. Deutschlandweit wurden eine große Anzahl Münzen aus den geplünderten Spardosen gezählt und zu Vorzugspreisen in Gold eingetauscht. Über den gesamten Tag verteilt waren Kunden vor Ort in den Büros der PIM und wollten für ihre Kleinen das begehrte Metall eintauschen. Viel Arbeit für die Mitarbeiter der Scheideanstalt, die diesen Event bereits mehrfach betreuten. Die Eingebung für den Welt-Gold-Tag entstand in Anlehnung an den Weltspartag, bei dem Kinder die Ersparnisse auf ein Sparbuch einzahlen können. Bei der PIM können Eltern oder Großeltern für ihre Lieben einen Kinder-Gold-Kauf eröffnen, welches komplett gebührenfrei und ohne Einrichtungskosten zur Verfügung gestellt wird. Mit Hilfe von diesem Gold Konto haben die Kinder die Möglichkeit, Taschengeld oder Geschenke von Eltern, Großeltern oder Verwandten vorteilhaft und nachhaltig zu investieren. Dabei lernen sie von klein auf, dass Gold gegenüber Geld zahlreiche Vorteile hat. Und das Beste daran, auf die jährliche Gesamteinzahlung zahlt die PIM im Januar des Folgejahres 3 Prozent Bonus oben drauf! Dadurch haben die Kinder etwas Bleibendes und die Angehörigen die Gewissheit, dass die Kleinen in Zukunft, wenn sie groß sind und finanzielle Mittel brauchen, ständig darüber verfügen und in jede zu einem späteren Zeitpunkt existierende Währung tauschen können. Für die Kleinen gab es noch weitere Anreize. Das PIM-Puzzlespiel und die knuffigen Nashornfiguren, die die Kinder als Geschenk obendrauf bekamen, waren überaus beliebt.

Speziell Kinder können nicht früh genug lernen, dass Geld keineswegs so wertvoll ist, wie man es im Alltag erlebt. Ein sinnvoller Vermögensspeicher findet sich keineswegs in bedruckten Papierblättern oder Büchern mit eingedruckten Kontoständen. Gold ist nachhaltige Sicherheit. Das wertvolle Metall ist seit Jahrtausenden ein zuverlässiger Wertspeicher. Kinder erfahren vom Wert des Goldes aus Geschichten, Filmen und Serien. Beim PIM-Gold-Tag können sie das gelbe Metall wahrhaftig erblicken, berühren und auch kaufen. Das ist ein ganz besonderes Erlebnis und ein gutes Fundament für ihre finanzielle Zukunft.

Etliche Angehörige beginnen schon sehr früh damit, Geld für ihre Liebsten beiseite zu legen. Die Vorkehrung geschieht somit längerfristig, meistens über 18 Jahre oder sogar länger. Innerhalb von diesem langen Zeitabschnitt kann alles Mögliche vorfallen. Sichere Werte wie Gold sind werthaltig, gleichgültig, was geschieht. Ein Goldinvestment über den Kinder-Gold-Kauf erfolgt in physisches Gold, welches täglich mitgenommen werden kann. Inhaber eines solchen Vertrages können gleichwohl auch direkt bei der PIM Barren über das dortige Tafelgeschäft kaufen und mit nach Hause nehmen. Auf diese Weise ist es machbar, größere Beträge direkt in Barren zu tauschen und gleichzeitig unter Einsatz von kleineren Beträgen zu günstigsten Konditionen anzusparen.

Die PIM Gold und Scheideanstalt GmbH mit Geschäftsführer Mesut Pazarci, aus Heusenstamm nahe Frankfurt am Main bietet den Kauf der physischer Edelmetalle Gold, Silber, Platin und Palladium. Hiermit können die Vorteile verschiedener Edelmetalle miteinander vereint werden. Die Lagerung im Zollfreilager ermöglicht es den Kunden der PIM, jederzeit ihre Edelmetalle physisch abzuholen und mit nach Hause zu nehmen. Mehr Sicherheit ist nicht möglich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.